Teures Heiraten-wenig Liebe

Heiraten in China ist seit einiger Zeit so richtig in Mode. Das Besondere, die Hochzeit wird immer westlicher.

Vergrößern

Heirat2

©Simone Harre

Was sich nicht verändert: Sie ist schrecklich aufwändig und enorm teuer. Ein Zentrum für Brautkleider findet man in Suzhou. Hier sitzt die Brautkleidindustrie. Ein Milliardengeschäft. Und in Hangzhou am melancholischen Westsee sitzen die Bräute und warten auf ihr Hochzeitsvideoshooting, aufgereiht wie Perlen an der Schnur.

Mehr als 13,2 Millionen chinesische Paare gaben 2013 das Jawort, nach Regierungsangaben ist das eine Steigerung um 60 Prozent innerhalb eines Jahrzehnts.

In den großen Städten liegen die Kosten für eine Hochzeit inzwischen umgerechnet etwa bei rund 42.000 Euro.

Die reicheren Chinesen lassen die Hochzeiten gern von einem Manager organisieren. Etwa 7900 Firmen gibt es in China in diesem Segment. Diese Firmen kümmern sich um die Feier, die Kleider, das Make-up, Fotos, Videos und die Organisation vor Ort.

Vergrößern

Heirat3

©Simone Harre

Man heiratet gerne im Cinderella-Stil, doch von einer Traumhochzeit kann man meist nicht reden. Viele Hochzeiten sind noch immer arrangiert. Und viele Hochzeiten sind trotz Hochglanz Ergebnis praktischer Lebensbilanz. Job, Wohnung, Auto, Kind.

© http://china-blog.simone-harre.de/

Share

Kommentar verfassen